Beitragsseiten

 

 06.Tag: Dimaro - Torbole

 Datum  km  Σ Km  Hm  Σ Hm  Übernachtung
 05.07.2017 93 354  1.010 4.690  Villa Stella in Torbole

 

Nach dem reichhaltigen Frühstück ging es erst einmal die wenigen Kilometer nach Dimaro zur Busstation. Wir wollten ein paar Kilometer mit dem Bus fahren, um dann die noch lange Strecke vom Passo Carlo Magno bis nach Riva zu fahren. Das klappte alles recht gut, der Bus kam pünktlich und nach einer kurzen Fahrt waren wir auch schon oben auf der Passhöhe.

Dort verließen wir die Straße mit den Rädern, um auf Trails und Waldwegen südwestlich um die Brenta Gruppe zu fahren. Irgendwann als wir bereits 200 Höhenmeter auf Schotterpiste hinaufgefahren waren sah ich auf meiner Karte im GPS nur noch eine gepunktete Linie und quer dazu reichlich Höhenlinien. Das war für mich das Zeichen, dort nicht mehr weiterzufahren. Inge und ich hatten keine Fully, wir waren mit Hardtail und Reiserad unterwegs, den Hals brechen wollten wir uns nicht. Wir trennten uns von der Gruppe und radelten ein Stück zurück, um danach einem sehr schönen Radweg bis nach Stenico zu folgen. Noch vor Stenico traf der Track der anderen Radler auf unseren, daher kam der Gedanke auf, diese dort irgendwo zu treffen, das gelang uns aber leider nicht. Inge radelte mit mir dann noch über den Passo Ballino, kurze Zeit später sahen wir dann den Gardasee tief unter uns liegen.

Uli hatte für uns mit dem Villa Stella ein sehr schönes Hotel in Torbole ausgesucht, wir kamen dort um ca. 17:00 Uhr an. Wir nutzten die Zeit bis die anderen am Hotel ankamen und holten das für mich reservierte Liteville MTB im Zentrum von Torbole ab. Mit dem Rad wollten wir dann einen Tag später den Tremalzo in Angriff nehmen.

Den Abend verbrachten wir in Torbole draußen vor einer Pizzeria.

 

Karte der ersten Teilstrecke per Rad
 

4 km, 00:54:26

 

Karte der zweiten Teilstrecke per Shuttlebus

 

16.3 km, 00:25:51

 

Karte der dritten Teilstrecke per Rad

 

88.5 km, 07:37:12