Beitragsseiten

 

 04.Tag: Sölden - St. Martin

 Datum  km  Σ Km  Hm  Σ Hm  Übernachtung
 03.07.2017 62 178  1.280 2.970  Hotel Garni Grünau

 

Von knapp 1400 m Höhe über NN hinauf auf eine Höhe von über 2500 m, dazwischen eine Senke von über 150 Höhenmetern, so kamen insgesamt 1.280 Höhenmeter zusammen. An dem Tag fiel es mir etwas schwer mit den anderen mitzuhalten, immer mal wieder musste ich kurz anhalten um ein wenig zu verschnaufen. Das machte aber nichts, auch wenn ich 15 Minuten nach den anderen hinter Hubert auf der Passhöhe vom Timmelsjoch ankam. Mir fehlte wohl etwas Training.

Zuvor hatten wir in 2100 m Höhe eine Pause an der Mautstation eingelegt, dort hatte sich seit meiner letzten Tour im Jahr 2006 sehr viel verändert. Inzwischen gab es dort ein großes Museum, eine große Kontrollstelle für die PKW, in Erinnerung hatte ich von damals noch eine kleine Holzhütte, in der man maximal einen Imbiss bekam und einen Schlagbaum. Jetzt gehörte zu dem Museum ein sehr schönes Restaurant, dort blieben wir aber nicht lang, machten ein paar Fotos und stürzten uns danach in die Senke hinter der Mautstation.

Oben auf der Timmelsjoch Passhöhe setzte dann etwas Regen ein, deshalb radelten wir zügig durch den Tunnel und zogen auf der anderen Seite Regenkleidung an. Etwas schade war auf der Abfahrt, dass man die gewaltigen Kehren wegen des Dunstes kaum sehen konnte, im Jahr 1995 war ich da zum ersten Mal mit dem Rad raufgekurbelt, eine lange und steile Anfahrt von Meran aus.

Auf der Abfahrt nach St. Leonhard trafen wir in 1.820 m Höhe auf den Gasthof Hochfirst, der sich für eine Mittagspause einfach anbot. Dort trockneten wir etwas die Kleidung und aßen eine Kleinigkeit, so im Warmen fühlten wir uns schnell wieder pudelwohl.

Nach der Pause radelten wir über eine Flussbrücke, hinter der wir den Einstieg auf einen Trail suchten. Uli fuhr diese Strecke allein bis ins Ziel, wir anderen sausten auf der Straße hinab über St. Leonhard bis zum Hotel Garni Grünau in St. Martin im Passeiertal.

 
 

57.1 km, 07:03:42