Beitragsseiten

 

 05.Tag: St. Martin - Dimaro

 Datum  km  Σ Km  Hm  Σ Hm  Übernachtung
 04.07.2017 83 261  710 3.680  Hotel Monroc

 

Unsere Tagesetappe war an dem Tag relativ lang, aus dem Grund hatten wir schon vorher beschlossen, zu versuchen mit einem Shuttle von Lana aus auf den Gampenpass zu fahren. Zunächst stand aber erst einmal die Teilstrecke durchs Passeiertal nach Meran auf dem Programm. Dort ginge es überwiegend leicht auf einem relativ neuen Radweg langsam bergab. Die Strecke war ich zwar bereits mehrmals geradelt, früher gab es da aber immer nur den Weg auf der Straße entlang. Schön, dass es jetzt den Radweg gab, denn die Straße gehörte zu den viel befahren.

In Meran schauten wir uns ein wenig die Innenstadt an, tranken einen Cafe und radelten später dann weiter nach Lana, der Ort lag etwas höher am Hang. Dort schaffte es Uli, einen Shuttle zu organisieren, so dass wir gut eine Stunde später bereits wieder oben am Gampenpass auf die Räder stiegen.

56 km kurbelten wir und dann noch auf Waldwegen mit schönen Blicken ins Tal in Richtung Dimaro unserem Tagesziel. Immer wieder hatten wir Sicht auf den tief unten liegenden Lago di Giustina, der See war herrlich anzusehen.

Das hinter dem Ort in einem Skigebiet liegende Hotel Monroc hatte Uli gut ausgesucht. Da stimmte einfach alles, super Zimmer, klasse Essen und ein reichhaltiges Frühstücks Buffet.

 

Karte der ersten Teilstrecke per Rad
 

26.2 km, 02:33:56

 

Karte der Strecke mit dem Shuttlebus


18.4 km, 00:32:53

 

 

Karte der zweiten Teilstrecke per Rad

55.7 km, 05:05:12