Beitragsseiten

 

  Daten / Vorbemerkung

 Zeitraum

 Σ Distanz

 Σ Höhenmeter

Presse

Download

 07.07.2001 - 17.07.2001

606 km

 11.000 Hm

 

 Datum  km  Σ Km  Hm  Σ Hm Tour Übernachtung
 07.07.2001 20 20 150 150 Perpignan - Nefiach Camping in Nefiach 
 08.07.2001 70 90 1.380 1.530 Nefiach - Axat Camping le Moulin de Pont d´Alies
 09.07.2001 83 173  1.651 3.181 Axat - Taracon Camping Pre Lombard
 10.07.2001 54  226 786 3.967 Taracon - Seix Camping le Haut Salat 
 11.07.2001 94 320 1.775 5.742 Seix - St. Beat Camping an Flussbrücke
 12.07.2001 56  376 1.069 6.811 St. Beat - Arreau Camping International
 13.07.2001 26  402 754 7.565 Arreau - St.Marie de Campan Camping Le Oree de Monts
 14.07.2001 38 440 1.365 8.930 St. Marie de Campan - Luz Camping Toy
 15.07.2001 40 480 0 8.930 Luz - Lourdes Camping in Lourdes
 16.07.2001 90 570 1.557 10.487 Lourdes - Lourdes Camping in Lourdes
 17.07.2001 0 570 0 10.487 Heimreise im Bus

 

Mit 13 Jahren durch die Pyrenäen? „Der Junge ist doch noch viel zu jung! Das ist doch viel zu anstrengend für Felix ! Wenn du… solche strapaziösen Touren fährst, ist das doch ganz etwas anderes!“  Ich höre sie noch heute reden, all diejenigen die uns von unserem Vorhaben abraten wollten.  Gründe dafür nicht durch die Pyrenäen zu radeln gab es anscheinend genug. Gut, dass wir uns nicht haben beirren lassen.

Das Gefühl nach der Tour war schon toll. Ein Sohn der stolz von sich behaupten durfte als 13 jähriger den Col de Tourmalet mit dem Rad bezwungen zu haben, ein Vater der sich freute, ein dermaßen intensives Erlebnis gemeinsam mit seinem Sohn genossen zu haben. Kinder werden irgendwann selbstständig, umso schöner so etwas gemeinsam erlebt zu haben. Noch heute erinnere ich mich gerne an die mit ihm alleine gefahrene Tour.  Er selber sagt heute mit 18 Jahren, dass er damals einen ganz schönen „Bammel“ vor der Tour gehabt hätte. Nach dem ersten Tag, wäre das aber vorbei gewesen.

Als  „Vater und Sohn Tour“ wurde die Tour durch die Pyrenäen bereits im Winter 2000/2001 bis ins Feinste ausgearbeitet. Die Tagesetappen wurden festgelegt, wobei immer darauf geachtet wurde, dass die Etappen nicht zu lang sein durften.  Auf jeden Fall sollte die Tour ein Erfolg für den 13 jährigen Felix werden. Erfahrungen im Pässeklimmen hatte der Sohn im Gegensatz zu seinem Vater noch keine. Die Hin- und Rückreise sollte mit dem Fahrradreisebus der Firma Natours ab Dortmund erfolgen.

 

516.4 km, 00:01:23