Beitragsseiten

 

  Vorbemerkung

 Zeitraum

 Σ Distanz (Rad)

 Σ Höhenmeter

Download

 16.06.2022 - 25.06.2022

905 km

 1.873 Hm

 

 

 Highlights  
 
 - Roermond
 - Maas
 - Flandern Radweg
 - Nordseeküstenradweg
 - Brügge
 - Osterschelde
 

 
 - Neeltje Jans
 - Delft
 - Gouda
 - Rotterdam
 - Maas Radtunnel
 - Waal / Maas
 

 

 Datum  km  Σ Km  Hm  Σ Hm Tour  Übernachtung
16.06.2022 114 114 237 237  Dorsten - Roermond  Camping Maasterras
17.06.2022 124 238 165 402  Roermond - Turnhout  Camping Baalse Hei
18.06.2022 90 328 130 532  Turnhout - Londerzeel  Camping Diepvennen
19.06.2022 50 378 120 652  Londerzeel - Brügge  Camping Memling
20.06.2022 100 478 225 877  Brügge -  Westenschouwen  Camping Duinoord
21.06.2022 101 579 240 1.117  Westenschouwen - Delft  Camping De Delftse Hout
22.06.2022 96 675 203 1.320  Delft - Schelluinen  Camping Schelluinen
23.06.2022 84 759 116 1.436  Schelluinen - Dieden  Camping Laurentshoeve
24.06.2022 77 836 256 1.692  Dieden - Kalkar  Camping Wisseler See
25.06.2022 69 905 181 1.873  Kalkar - Dorsten  keine

  

 

 Die drei Radler in Delft

 

Als wir mit den Planungaktivitäten für eine Radreise im Jahr 2022 begannen, waren die Coronainfektionszahlen noch hoch. Wir entschieden uns deshalb, nicht zu weit von zu Hause zu radeln, um bei einer Infektion die Möglichkeit zu haben, schnell nach Hause zu fahren. Bei einer Tour durch Belgien und die Niederlande waren wir maximal 300 km von zu Hause entfernt, verband man die interessanten Städte wie Gent, Brügge und Delft kamen dennoch fast 1000 km Radstrecke zusammen. Die gesamte Strecke bestand aus Teilen der Flandernroute, des Nordseeküstenradwegs und der Maasroute, ein wenig angepasst wurde sie nur, um die Übernachtungszielorte anzufahren.

Mit mir radelten Werner R., der mit mir bereits in Schweden (2019) und rund ums Ijsellmeer (2017) geradelt war und Georg Fl., ein alter Freund und ehemaliger Studienkollege, u.a. auch Teilnehmer, der noch in 2022 stattfindenden 5 Flüsse Tour.

Unsere Radreise verlief ohne grössere Schwierigkeiten. Wir hatten keine Schäden an den Rädern wie platte Reifen oder Speichenrisse zu beklagen, allein die Wettervorhersagen waren hin und wieder nicht sehr aussagekräftig, so dass wir schon mal eine "falsche" Entscheidung trafen. Vor Gent reisten wir die 60 km bis Brügge mit dem Zug, weil für den Sonntag schwere Gewitter vorausgesagt waren, wir sahen keinen Blitz und hörten auch keinen Donner, bis wir in Brügge mit dem Zug eintrafen. Die "falsche" Entscheidung mit dem Zug zu fahren hatte etwas Positives, wir erreichten Brügge früher als geplant und hatten mehr Zeit für die Besichtigung der Altstadt und dem Besuch einiger alter Bierkneipen. Mehr dazu aber später.                      
 

Die nachfolgenden Karte zeigt die gefahrene Gesamtstrecke unserer Tour.

1098.8 km, 05:49:25