Liebe Radreisefreunde,

ich bin gestern von einer sehr eindrucksvollen Radreise aus Spanien zurückgekehrt. Das Ziel meiner Reise die Kathedrale in Santiago de Compostela habe ich am 29.09.2016 nach 2.858 km und mehr als 23.000 Höhenmetern erreicht. Die Erlebnisse und Eindrücke werde ich wieder wie gewohnt in einzelnen Tagesberichten auf dieser Seite präsentieren, dafür benötige ich aber noch einige Zeit, es wird Zug um Zug im Oktober bis Mitte Dezember geschehen. Ein erster Schritt wurde bereits heute realisiert. Bei den Streckengrafiken handelt es sich nicht mehr um den Stand der Planung sondern um die tatsächlich gefahrenen 32 Tagestouren. Als nächstes werden die Fotos erscheinen, dann folgen die Berichte der einzelnen Tage.

Ich freue mich schon darauf, die Erlebnisse der einzelnen Tage aufzuarbeiten, denn im Kopf behalten kann man diese vielen gesammelten Eindrücke nicht. Die Fahrt von Dorsten nach Santiago de Compostela war nicht nur eine sportliche Herausforderung, sie war eine Sammlung von menschlichen Erlebnissen, von absolut ruhigen Etappen im Bereich der französischen Mosel und im Vallee du Lot, von Radschäden die repariert werden mussten, bis hin zu unerträglichen "Pilgermassen" ab Sarria auf den letzten 100 km vor Santiago de Compostela. 

 

Zum dritten mal nach 2009 und 2011 mit seinem inzwischen alten Koga Randonneur in Santiago d.C.