Von Lasa nach Tibet und nicht im Himalaya

Zeitraum

 Σ Distanz

 Σ Höhenmeter

Track

 01.08.1997 -03.08.1997

70 km

 1.857 Hm

 

Um es vorwegzunehmen, eine unserer verrücktesten Touren überhaupt. „Ihr seid verrückt“, ich höre unsere Frauen noch heute. Und doch ist uns diese Tour stark in Erinnerung geblieben. Wir hatten 1997 das Problem, dass wir unseren familienübergreifende Urlaubsplanung nicht in terminlichen Einklang mit einer längeren Radtour bringen konnten. Da die Waden eines Alpinradlers aber irgendwie nach Berge verlangen, entstand die Idee in diesem Jahr zwar keine längere Tour zu fahren, aber ein Kurztrip sollte doch noch möglich sein.

Mit einem Tag Urlaub machten wir uns doch tatsächlich am Freitag den 01.08.1997 mit dem Pkw auf den Weg nach Meran , „schlappe“ 972 km Anreise, um am Samstag den 02.08.1997 die phantastischen Kehren des Stilfser Jochs (2757 m) hinaufzufahren.

Viel Zeit stand uns natürlich nicht zur Verfügung. Den Freitag Abend verbrachten wir in Meran. In Erinnerung geblieben ist uns das leckere Abendessen sowie ein schmackhaftes Eis und Straßenmusikanten denen wir den ganzen Abend lauschten.

 

km,

 


 

  

 Die 48 Kehren zum Stilfser Joch

Datum Km Σ Km Hm Σ Hm Übernachtung
02.08.1997 70 70 1.857 1.857 Camping Meran

 

Am Samstag Morgen dann die Anreise mit dem Pkw bis Lasa, wo wir den Wagen auf einem Parkplatz abstellten. Nach ein paar Kilometern einrollen bis Spondining standen wir bereits am Hinweisschild. Ab hier ging es zur Sache. Die spektakulären letzten Kehren waren zwar bei weitem noch nicht zu sehen, einen „Vorgeschmack“ bekamen wir aber bereits in Trafoi, wo die Steigung auf über 12 % zunahm. Die Strecke bis zum Hotel Franzenshöhe kurbelten wir uns noch relativ locker hinauf, danach ging es nur mit mehreren kleinen Pausen.

Der Blick nach oben zeigte uns die Rampen, die wir noch hinauf mussten/durften  Oben angekommen ist der Ausblick einfach toll. Am späten Nachmittag verließen wir die Passhöhe und fuhren dieselbe Strecke zum Parkplatz in Lasa zurück. Den Abend verbrachten wir wie schon am Abend zuvor in der Altstadt von Meran.

Am Sonntag den 03.08.1997 dann die Rückreise über 972 km nach Dorsten.

ALPINRADLER sind schon irgendwie VERRÜCKTE ZEITGENOSSEN.